Ihre Zahlen bitte!

Einmal im Jahr beschäftigen wir uns mit Zahlen statt mit Buchstaben. Die jährliche Statistik ist für uns ein wichtiger Gradmesser, um zu sehen: Wo stehen wir, wie werden unsere verschiedenen (Online-) Angebote angenommen?

Natürlich ist das vergangene Jahr auch bei uns stark von der Pandemie geprägt. Das kann man deutlich an den sprunghaft gestiegenen Ausleihen bei den ebooks erkennen, fast 10.000 Medien wurden entliehen, das ist schon eine enorme Steigerung im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Vor allem die digitalen Medien sind die „Gewinner“ der Pandemie. Über eine halbe Million Logins konnten wir auf unseren virtuellen Platformen verzeichnen!

Da es in 2021 nur wenig Veranstaltungen gab, sind die Besucherzahlen geringer ausgefallen. Trotz Schließung der Bücherei Anfang vergangenen Jahres haben die MitarbeiterInnen über 2000 Stunden gearbeitet. Da wir nach acht Wochen komplettem Lockdown 15 Wochen „click&collect/click&meet“ angeboten haben, waren wir werktags von 10 bis 18 Uhr im Einsatz, um den Lesern das bestmögliche Angebot mit Vormerkungen / Terminen usw. zu gewährleisten. Das war eine große logistische Herausforderung für die MitarbeiterInnen. Deshalb auch hier noch mal an alle KollegInnen ein großes Dankeschön!

Seit November wurden bei „filmfriends“ bereits über 100 Filme gestreamt und auch „Tigerbooks“ werden mit über 1000 Entleihungen gut angenommen.

Wir hoffen sehr, dass 2022 die „analogen“ Besucherzahlen wieder steigen, wir haben die Betriebsamkeit in unserer Bücherei sehr vermisst. Der erste Schritt dafür ist getan, die Schulklassen- / Kindergartenführungen finden unter den aktuell geltenden Hygienebestimmungen wieder statt.
 
Text: Sonja Wiegand